Unser Mäuschen 

Etwa eine Woche ist es her, das ich mit ihr Schauckel gespielt habe, nun schaukeln wie immer öfters. Die kleine Jauchzt und lacht über das ganze Gesicht. Es begeistert sie ungemein.

Warum ich das schreiben, der Mensch, oder ich sag mal eher, die Mama braucht etwas mit dem sie sich nach oben ziehen kann, jeden Tag.

Denn es ist kein Zuckerschlecken Mama zu sein. Ich kann das jetzt erst verstehen, nachdem ich selbst Mama geworden bin.

Unsere Mausi ist schon vier Monate alt und eine Leben ohne sie kaum vorstellbar.

Seit zwei Tagen schläft sie in ihrem eigenen Bett. Das ist für uns eine echte Umstellung gewesen.

Vor allem Mama fehlt die kleine Maus neben ihr im Bett. Natürlich ist der Platzgewinn umso größer. Gefühlsmäßig hat sie das halbe Bett beansprucht.

Wunderschön für mich ist die kleine Hand die nach der Mama sucht. Es sind die kleinen Gesten die mir Glück bereiten.

Heute sind wir noch eingeladen zur Einschulung.

Hier die selbst gestaltete Schultüte. Hat mich ingesamt zwei Tage gekostet. Und bis ich das Auge drangenäht hatte, alleine drei Versuche.

Advertisements

2 Kommentare zu „Unser Mäuschen “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s